Ev.
Kirchengemeinde Meuselwitz-Reichenbach/OL

08.09.2020: Reichenbach brennt!

Flammenspiel und Orgelwind &
150; Ein Zeitreise-Theater durch 1000 Jahre in der St. Johanneskirche Reichenbach am 12.09.2020 um 19:00 Uhr


Wenige Städte können von so vielen Bränden berichten wie die Stadt Reichenbach. Immer wieder haben es die Bürger geschafft, ihre Stadt wieder aufzubauen und allen Krisen zu trotzen!
Hinter all diesen Ereignissen verbergen sich Geschichten, die erzählt werden müssen! Dachte sich Angela Volke und lud den Dirigenten Cornelius Volke und den Theatermacher Johannes Gärtner ein, daraus ein besonderes Theaterspektakel zu machen: Entstanden ist eine Zeitreise, die nicht nur von Reichenbach erzählt, sondern die Zuschauer einlädt, ganz neue Verbindungen zu suchen und ihre Heimat ganz neu zu entdecken: Geschichten von Rache und Hass, von Trauer und Hoffnung, von den großen Fragen der Menschheit und immer wieder von Liebe. Die beiden innovativen Theatermacher verweben alte Sagen, biblische Geschichten und ganz reale Ereignisse der langen Lausitzer Historie zu einer großen Collage mit Musik, Theater, Gesang und Videoprojektion. Die Reichenbacher erfahren endlich, warum zwei Frauen an dem großen Brand von 1670 schuld sind und warum der Schlosser Erhard Neumann in seinem Schlafzimmer rauchte. Der erste Teil findet in der Kirche statt, anschließend sind die Zuschauer auf den kerzenerleuchteten Rathausvorplatz eingeladen, zusammen mit dem Ensemble dem Reichenbacher Flammenspiel einen kräftigen Orgelwind auf alten Pfeifen entgegenzusetzen. Verraten werden kann bisher nur: Es geht gut aus – für die Reichenbacher und ihre Stadt und vor allem für das Publikum, das einen Theaterabend erlebt, wie ihn Reichenbach noch nicht gesehen hat!
Herzlich eingeladen sind Sie, am 12.09. um 19:00 Uhr in die St. Johanneskirche. Johannes Gärtner, Cornelius Volke, Ute Kampowsky und Anna-Sophia Backhaus ziehen nicht nur alle Register der Ladegast-Orgel, die sich für interessierte Besucher auch von „Innen“ zeigt, sondern zeigen auch alles, was Theater sehenswert macht! Hingehen lohnt sich!

Besetzung

Johannes Gärtner – Buch, Regie und Schauspiel
Cornelius Volke – Orgel, Klavier und Arrangements
Ute Kampowsky – Schauspiele
Anna-Sophia Backhaus - Gesang und Schauspiel

Eintritt frei, Spende erbeten


Am 11. September 1670 brannten ¾ der Stadt Reichenbach und die St. Johanneskirche nieder. Das ist dieses Jahr 350 Jahre her. Ein Grund, dieser Katastrophe unserer Stadt zu gedenken. Bürgermeisterin, Stadtrat, Heimatverein, Freiwillige Feuerwehr und die Bürger_innen dieser Stadt sind herzlich zu einer kleinen Gedenkfeier am 11.09.2020 um 18 Uhr in die St. Johanneskirche eingeladen. Sie ist es nämlich, die seit damals Zeugnis von diesem Brand gibt. Nur vier Jahre später war sie wieder aufgebaut. Und wie schön das damals gemacht wurde, das entdecken wir nun schon seit über 30 Jahren. Am Johannestag 2024, am Sonntag dem 23. Juni, werden wir 350 Jahre Wiedereinweihung der St. Johanneskirche feiern - dann mit einer komplett restaurierten Kirche. Das wird für diese Stadt ein ganz besonderes Ereignis, das Sie sich jetzt schon einmal notieren sollten.

zurück zurück


Gedruckt am Fr, 27.05.2022 | 13:32:09 Uhr, aus http://www.ev-kirche-reichenbach-meuselwitz.de
Seite drucken  |  Fenster schließen